Visionboard?!

Zwei gute Gründe dein Ziel immer vor Augen zu haben.

Kennst du deine Ziele liebe*r Träumer*in? Siehst du sie immer bildlich vor dir? Siehst du immer das gleiche vor deinem inneren Auge? Oder ist es etwas wirr und diffus? Falls du bei letzterem irgendwie zustimmen musst, keine Sorge. Das ist ganz normal. Und doch, wie willst du genau auf dein Ziel zulaufen, wenn es sich immer wieder verändert? Im heutigen Artikel geht es darum, wie du dein Ziel durch ein Visionboard immer vor Augen hast und so schneller an dein Ziel kommst.

Visionboards. Es gibt zwei Arten auf das Thema zu gucken…

Die Sachliche und die Spirituelle (keine Sorge, lies weiter :). Ich mag die Idee in beiden Seiten und werde dir zeigen, wie ich mit dem Thema umgehe und warum ich denke, jede*r Träumer*in braucht eins.

Die sachliche Seite

Visionsboards wurden eigentlich hauptsächlich von Designern und Architekten benutzt. Du hast bestimmt schonmal solche Moodboards, wie sie auch genannt werden, gesehen. Hier werden Materialien, Farben und Bilder von Inspirationen auf einem Board oder einer Pinnwand gesammelt. Dadurch bekommt der Betrachter ein Gesamtbild. Durch das schnelle festpinnen geht nichts verloren und lässt sich auch leicht wieder verschieben. Gerade in der Designbranche kommen schnell neue Ideen dazu. Die Vision ändert sich. Das Visionboard ist die Inspiration für die Kollektion oder das Design. Hierauf werden Farben, Formen, Materialien und Inspirationen festgehalten.

Jetzt frage ich dich, liebe*r Träumer*in, gilt das nicht genau so für deine Träume? Solltest du nicht dein Ziel auch immer vor Augen haben?

Jetzt kommt der spaßige Teil.

Wie erstellst du dein ein Visionboard um dein Ziel immer vor Augen zu haben?

Es geht letztlich um die Frage: Wie sieht dein Traum genau aus?

Nehmen wir an, dein Traum ist ein eigenes Haus. Wie sieht es genau aus? Wo steht es? Ist es ein Bungalow? Reihenhaus? Villa? Welche Farbe hat es? Wie sieht der Gartenzaun aus? Du verstehst was ich meine? Du kannst einfach im Internet nach Inspirationen suchen. Ich nutze persönlich sehr gerne Pinterest hierfür. Du kannst aber auch einfach

  • googeln
  • Kataloge blättern
  • Fotos nutzen
  • Postkarten sammeln…

Hauptsache das Bild stellt genau dein Ziel dar und es weckt in dir positive Gefühle. Häng das Bild an deine Pinnwand, kleb es an deine Tür oder deinen Spiegel… egal. Wichtig ist, du siehst es dir täglich an. Und sei es für eine einzige Minute (vielleicht in deiner Morgenroutine?). Du kannst auch inspirierende Zitate nutzen oder Gegenstände hinzufügen, die du mit deinem Ziel verbindest. Durch dein Visionboard solltest du immer dein Ziel vor Augen haben.

Warum solltest du das machen?

Du verlierst wortwörtlich, dein Ziel nicht mehr aus den Augen!

Wenn dir die sachliche Ebene reicht. Hör hier auf zu lesen, wenn du mehr willst, Bitteschön:

Die spirituelle Seite

Zugegeben, als ich angefangen habe mich mit dem Thema zu beschäftigen, war es wirklich befremdlich. Es geht um das sogenannte „Gesetz der Anziehung“. Durch die Fokussierung auf dein (bildliches) Ziel, richtest du deine Energie komplett darauf aus, diesen Traum zu realisieren. Klingt kompliziert?

Kennst du das:

Du hast einen richtig beschissenen Tag. Der Wecker hatte Stromausfall und du hast verschlafen, dein kleiner Zeh ist an der Tür hängen geblieben und die Milch ist schlecht, was du leider aber erst gemerkt hast, als du sie genüsslich mit deinem Kaffee runtergeschluckt hast. Großartig….

Oder

Du hast gute Laune. Du hast heute ein Lob vom Chef bekommen und dein Team hatte auch super Laune. Auf dem Weg zum Supermarkt hast du einen 5 EURO Schein gefunden und an der Kasse hat dich diese(r) sehr sexy Typ / Frau angesprochen… Läuft bei dir!

Meinst du sowas ist Zufall? Ich persönlich glaube nicht. Wenn du dich auf deine Ziele fokussierst und durch die Auswahl deiner Bilder positiv ausgerichtet bist, wirst du auch genau diese Energie anziehen und deine Ziele mit Hilfe dieser Energie erreichen. Du solltest durch die Emotionen deines Visionboards dein Ziel so auch immer innerlich vor Augen haben.

Klingt spooky? Ist es auch… funktioniert trotzdem :).

Bist du bereit?

Deine Traumverwirklicherin

Sina Hübsch
Sina HübschMentorin & Coach für Traumverwirklichung
Damit aus einem „später“ ein „jetzt“ wird. Bist du bereit deine Träume in Ziele zu verwandeln? Ich helfe dir dabei!
Visionboard