2019!

Ein persönlicher Jahresrückblick

|unbezahlte Werbung|

Dieses wird ein sehr persönlicher Blogbeitrag. 2019 geht vorbei und es ist Zeit für mich einmal auf das letzte Jahr zurückzublicken, zu reflektieren und das gelernte ganz klar festzuhalten. Ein persönlicher Jahresrückblick 2019 von mir für dich, liebe*r Träumer*in.

Ich weiß noch wie ich im Januar 2019 vor meinem „Ideenbuch“ saß.

Es ging mir schlecht. Richtig schlecht. Ich saß in meiner wunderschönen, viel zu teuren neuen Mietwohnung und wusste nicht was ich mit meinem unfreiwillig neu gewonnen Leben tun sollte. Alle Wünsche und Träume schienen über den Haufen geworfen zu sein (was passiert war kannst du hier lesen). Das Ideenbuch hatte ich mir in meinem noch heilen Leben gekauft, um alles aufzuschreiben, was mir im Kopf rumspukte. Was wollte ich im Leben machen? Was wollte ich lernen und was wollte ich anderen zurückgeben? Und was sollte in meinem Jahresrückblick 2019 unter „erreichtes“ stehen?!

Nun saß ich da und starrte es wie ein Objekt aus einer anderen Welt an.

Aber ich wusste, ich brauchte etwas auf das ich mich stürzen konnte. Etwas, das nur meins war und das mir so wichtig war, dass ich alles andere vergessen würde. Und tief im inneren wusste ich, dass es dieses Projekt „deine Traumverwirklicherin“ ist. Ich schlug die Seite mit all dem, was ich bereits zusammengetragen hatte auf und versuchte einen Anfang zu finden. Was musste ich als erstes tun? Was ist es, was mich zwingt das jetzt durchzuziehen. 

Eine Homepage. Ganz einfach (nicht). Ich markierte den Eintrag und googelte los. Ich fand einen tollen Host und reservierte mir meine Domain. (Falls du auch gerade darüber nachdenkst: Ich kann webgo sehr empfehlen! Mit dem Code: DreamPlanDo2020 bekommst du 10€ Rabatt!). Fertig. 

Das war mein persönlicher Startschuss.

Und dann ging’s richtig los. Die Unterstützung die ich in diesem Jahr erfahren durfte war unbeschreiblich. Freunde, Kollegen, Bekannte, entfernte Bekannte, völlig Fremde Menschen… ALLE standen und stehen mir mit Rat und Tat zur Seite. Etwas das ich übrigens lernen musste: Um Hilfe bitten (Hier kannst du mehr darüber lesen).

Im laufe des Jahres startete ich einen Aufruf mit der Bitte um Unterstützung, beim Aufbau meines Mentoringprogramms. Auch hier bekam ich grandiose Unterstützung. Innerhalb von 3 Monaten baute ich, zusammen mit meinen Tester/innen, das Programm und das passende Workbook auf. Im Januar, liebe*r Träumer*in, startet das Programm offiziell. Und ich bin schon voller Vorfreude darauf, denn es war so toll die ersten Absolventen des Programmes dabei zu beobachten, wie sie immer mehr zu sich und ihren Träumen fanden und wie ihr Plan immer konkreter wurde, bis sie schließlich sogar ihr Ziel in den 3 Monaten erreichten.

Ein absolutes Highlight für den Jahresrückblick 2019 war ebenfalls meine Keynote.

Ein riesiger Punkt auf meiner persönlichen Bucketlist. Und ehrlicher Weise war es auch eine Feuerprobe. Ich wollte wissen, ob das was ich zu sagen hatte, wirklich Menschen interessiert. Konnte ich wirklich Menschen bewegen? Und die Antwort war JA (hier kannst du mehr darüber lesen)! Ich brauche dir wohl nicht zu sagen, wie sich das angefühlt hat. Davon will ich definitiv mehr. Im Februar bin ich bereits von einem Verein gebucht, um darüber zu sprechen, warum Generation Y (und jünger) so schwer zu binden ist und wie man es vielleicht doch schafft. Ich freue mich schon wahnsinnig darauf. Bist du auch in einem Verein oder Arbeitgeber? Dann sollten wir sprechen! Meld dich gerne hier.

Ein weiteres absolutes Highlight war mein aufeinandertreffen mit meinen STIFTgeschwistern.

Ich begann einen LernOS Zirkel und -manoman- bin ich froh! So tolle Frauen! Hier kannst du darüber mehr lesen und hier findest du uns auf Instagram. Und wir haben großes vor! Stay tuned!

Hauptberuflich arbeite ich in einer Bank. In diesem Jahr war es auch da Zeit einen Schritt weiter zu gehen. Ich übernahm in einem sehr großen Projekt die Modulleitung mit rund 70 Mitarbeitern. Eine Zeit die mich unglaublich gefordert, aber auch stolz gemacht hat, denn ich konnte mich zu 100% auf jeden einzelnen verlassen. Ich lernte sehr viel über Hierarchien und Macht und somit auch über mich selbst. Über das was ich im Leben will und was nicht. Es war definitiv ein halbes Jahr das ich nicht missen möchte.

Tja und der private Jahresrückblick 2019? 

Wie das Jahr begann weißt du, liebe*r Träumer*in.

Ich habe dieses Jahr unglaublich viele Dinge zum ersten Mal in meinem Leben gemacht (oder endlich mal wieder).

Ich habe/war

  • angefangen Salsa zu tanzen
  • war alleine auf einer Party auf der ich KEINEN kannte
  • zum ersten mal mein Idealgewicht auf der Wage gesehen (Helloooooo :)
  • meinen zweiten Yogakurs gegeben
  • meine erste Kurve auf einer grünen Welle gesurft
  • zum ersten mal auf einem Klassikkonzert
  • zum ersten mal in einem WOL-Zirkel 
  • (-und wie gesagt ein LernOS-Zirkel)
  • Dating-Apps ausprobiert (und ja,… liess dir alle lustigen Storys im Internet durch, ich sag dir die stimmen alle)
  • (unglaublich) einen 10km-Lauf überstanden
  • eine neue Liebe gefunden, von der ich gar nicht zu träumen gewagt habe

Ich sage dir, liebe*r Träumer*in, dieser Jahresrückblick hat es in sich! Mein Jahr war einfach total verrückt.

Und deswegen ist es an dieser Stelle, in meinem Jahresrückblick 2019, auch Zeit DANKE zu sagen:

DANKE an meine Familie, die mich aufgefangen hat, als ich am Boden lag und mich selbst nicht wiedererkannte. Ihr habt mich aufgefangen!

DANKE an meine Freunde/Kollegen, die mich erst aufgebaut haben und sich dann jede einzelne verrückte (Dating-)Story anhören mussten, von denen sie fast schon dachten ich hätte sie erfunden. Ich bin euch so dankbar. Insbesondere für mein Gute-Laune-Büro auf der Arbeit!

DANKE an meinen Lebenspartner. Du bist der Grund, warum ich nicht an Zufälle glauben kann und will. Ich finde es immer noch unglaublich, wie sehr du mich mit allen verrückten Ideen unterstützt. Auch jetzt, wo du eigentlich darauf wartest, dass wir endlich essen können, ich aber immer noch am Laptop sitze…

2020… Ich bin bereit.

Deine Traumverwirklicherin

Sina Hübsch
Sina HübschMentorin & Coach für Traumverwirklichung
Damit aus einem „später“ ein „jetzt“ wird. Bist du bereit deine Träume in Ziele zu verwandeln? Ich helfe dir dabei!